Weingut Gründl
NEWS
Home
 
 

WEINKELLER

Kellermeister Alois Gründl beherrscht bei der Vinifikation perfekt den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Er besteht kompromisslos auf Qualität - und dies zu Recht. Denn seine Weine mit ausgeprägtem Charakter und rassiger Frucht sind die besten Gründe, immer wieder zu ihm zu kommen.

Im Stammhaus vom Weingut Gründl in Lind-St. Veit am Vogau sind zwei Weinkeller untergebracht. Zum einen das Presshaus mit einem angeschlossenen Edelstahltank-Keller, zum anderen Weinkeller mit großen Holzfässern, französischen Barriques und Edelstahltanks. Ein nicht unerheblicher Anteil an der Entwicklung des österreichischen Weinbaus ist der Vinifizierung der Weissweine in Edelstahltanks zuzuschreiben. Der Ausbau der Weine in Edelstahltanks fördert vor allem den reintönigen Sortencharakter der einzelnen Rebsorten. Ein entscheidender Vorteil ist dabei die temperaturkontrollierte Gärungsführung. Die für den Weißwein so bedeutende Säurestruktur bleibt dann auch bei der anschließenden Tankreifung erhalten und die Weine wirken frisch, fruchtig und jugendlich.

Für die Vergärung der Rotweine verwendet er zum großen Teil Edelstahlgärtanks, Alois Gründl praktiziert aber auch eine offene Maischevergärung. Eine gezielte Vergärung bei Rotweinen in Edelstahl-Gärtanks wird dadurch erreicht, dass eine exakte Gärtemperatur bestimmt und gehalten werden kann. Somit kann je nach Bedarf die Maische erwärmt oder gekühlt werden. Durch diese Technik erzielt der Önologe farbintensive und fruchtbetonte Rotweine. Nach der Vergärung kommen sie zur weiteren Reifung in Barriques oder in große Eichenholzfässer.